Sie sind hier: Pfad / Pfad / Seite

Keyvisual
You are here: Politikbrief > Themen

Single European Sky

Bisher zum Thema erschienen:

  • April 2014

    Aktuelle Studie: Deutsche Luftfahrt im globalen Wettbewerb benachteiligt

    Eine Studie von Prof. Dr. Bert Rürup untersucht politische und betriebswirtschaftliche Rahmenbedingungen für verschiedene Fluggesellschaften aus Europa, den USA und Asien. Der Vergleich zeigt: Die Rahmenbedingungen in Deutschland werden dem internationalen Wettbewerb je länger je weniger gerecht – eine schwere Bürde mit weitreichenden Folgen für deutsche Fluggesellschaften und internationale Drehkreuze in Deutschland. 
    Artikel lesen Grafik: Nachteile für Lufthansa

  • Januar 2014

    Große Koalition: Luftverkehrspolitik muss hohen Stellenwert erhalten

    Die Bundesregierung will den Luftverkehr stärken. Den getroffenen Zusagen müssen nun Taten folgen. Die verkehrspolitischen Entscheidungen in der neuen Legislaturperiode werden maßgeblich bestimmen, ob Deutschland als führender Luftfahrtstandort auch weiter eine Zukunft hat. 
    Artikel lesen Grafiken: Schädlicher nationaler Alleingang, Langstreckenflotten im Vergleich, Margen im Vergleich

  • Juni 2013

    Single European Sky: Für mehr Effizienz und Klimaschutz

    Seit Jahrzehnten versprechen die EU-Staaten, eine effiziente Luftraumüberwachung zu verwirklichen. Geschehen ist bis dato wenig, zum Nachteil für Klima, Passagiere und Airlines – zu Recht erhöht die EU-Kommission nun den Druck.
    Artikel lesen Grafiken: Umwege Flugsicherungsgebühren

  • Single European Sky: Ziele konsequenter angehen

    Die Umsetzung des Single European Sky zählt zu den größten Klimaschutzprojekten Europas. Das einst ehrgeizige Projekt schöpft allerdings, das ist heute schon deutlich, die Optimierungspotenziale bei Weitem nicht aus. Zusätzlich stockt die Umsetzung – mehr Ehrgeiz bei den beteiligten Staaten ist dringend angezeigt.

    Artikel: PDF Grafiken:  FABSES-Umwege

  • Dezember 2011

    Bundeskanzlerin Merkel: Einheitlichen Europäischen Luftraum umsetzen

    Auch die Bundeskanzlerin mahnt regelmäßig die Umsetzung des Einheitlichen Europäischen Luftraums an, der nunmehr schon seit Jahrzehnten auf seine Vollendung wartet. 

    Der gesamte Artikel im PDF-Format
    Download: PDF 

  • Oktober 2011

    Flugsicherung in Europa: Große Herausforderung für die Zukunft

    Der Single European Sky ist das wichtigste luftfahrtpolitische Projekt Europas. Die Ziele sind höhere Pünktlichkeit, weniger CO2-Ausstoß dank direkter Flugrouten und mehr Kosteneffizienz. Doch nach wie vor läuft die Realisierung schleppend, die selbstgesteckten Ziele sind in weite Ferne gerückt.

    Der gesamte Artikel im PDF-Format
    Download: PDF
    Der Vergleich zwischen Europa und USA
    Grafik: JPEG
    Die funktionalen Luftraumblöcke (FABs)
    Grafik: JPEG
    Am Gängelband
    Grafik: JPEG

  • Juli 2011

    Weichenstellung: Wettbewerbsfähigkeit der EU-Luftfahrt erhalten

    Der Wettbewerbsdruck in der globalen Luftfahrt nimmt weiter zu. Um im globalen Wettbewerb bestehen zu können, brauchen die europäischen Airlines deutlich bessere Rahmenbedingungen – bei Themen wie dem Single European Sky, Bodenverkehrsdiensten oder der Slot-Vergabe müssen EU und Nationalstaaten in den kommenden Monaten zukunftsweisende Entscheidungen fällen.

    Der gesamte Artikel im PDF-Format
    Download: PDF
    Zick-Zack-Kurs
    Grafik: JPEG
    Kosteneffizienz
    Grafik: JPEG 

  • April 2011

    Single European Sky: Mehr Luftverkehr – weniger Emissionen

    Minus zehn Prozent Emissionen, plus 300 Prozent Kapazitäten: Überzeugende Argumente, den Single European Sky endlich umzusetzen und die Flugsicherung mit modernster Technologie auszustatten. Die Politik ist aufgerufen, das wichtigste verkehrs- und klimapolitische Vorhaben Europas voranzutreiben – und für eine faire Lastenverteilung zu sorgen.

    Der gesamte Artikel im PDF-Format
    Download: PDF
    Starker Partner Lufthansa
    Grafik: JPEG

  • Dezember 2010

    Single European Sky: Was lange währt...

    Die europäische Flugsicherung wird zu langsam aus dem Korsett nationaler Zuständigkeiten befreit. Das verursacht Jahr für Jahr Kosten in Milliardenhöhe und Millionen Tonnen unnötigen CO2-Ausstoß. 

    Der gesamte Artikel im PDF-Format
    Download: PDF 

  • Juli 2010

    Aschewolke: Lehren aus dem Chaos ziehen

    Sicherheit genießt in der Luftfahrt oberste Priorität. Allerdings haben zuständige Behörden die Gefahren der Aschewolke überschätzt. BIP-Einbußen in Milliardenhöhe sind die Folge. EU und Nationalstaaten sind dringend aufgerufen, das Krisenmanagement auf neue Beine zu stellen.

    Der gesamte Artikel im PDF-Format
    Download: PDF
    Europa tief in roten Zahlen
    Grafik: JPEG

  • März 2010

    Single European Sky auch gegen Widerstände vorantreiben

    Die französischen Fluglotsen wehren sich gegen einen Einheitlichen Europäischen Luftraum. So wurde ab 23. Februar 2010 gegen das Vorhaben gestreikt, die Kontrollen von sechs europäischen Ländern – Frankreich, Deutschland, Schweiz und Benelux – zum so genannten Funktionalen Luftraumblock als Eckpfeiler des Single European Sky miteinander zu verschmelzen. 

    Der gesamte Artikel im PDF-Format
    Download: PDF 

  • Dezember 2008

    Single European Sky: Absichtserklärung müssen Taten folgen

    Bis 2012 soll die EU-Flugsicherung auf Basis von insgesamt neun Luftraumblöcken arbeiten. Lediglich für einen einzigen haben die teilnehmenden Staaten im November 2008 eine – noch unverbindliche – Absichtserklärung unterschrieben: Es bleibt viel zu tun, um den Single European Sky nach jahrzehntelanger Diskussion endlich mit Leben zu füllen.

    FABEC – Herz der EU-Luftfahrt
    Grafik: JPEG
    Der gesamte Artikel im PDF-Format
    Download: PDF

  • September 2008

    Single European Sky: Im zweiten Anlauf Durchbruch erzielen

    Die EU-Mitgliedstaaten müssen ihre Verzögerungstaktik bei der Neuorganisation der europäischen Flugsicherung aufgeben. Es gilt, bis Ende 2008 den Vorschlägen der EU-Kommission zuzustimmen – andernfalls erfordern erzwungene Umwege weiterhin jährlich den Ausstoß von rund 16 Millionen Tonnen CO2.

    Zersplitterung der Lufträume
    Grafik: JPEG
    Der gesamte Artikel im PDF-Format
    Download: PDF

  • Februar 2008

    Single European Sky: EU-Staaten in der Pflicht

    Die EU-Kommission bringt es auf den Punkt: Die Umsetzung des dringend notwendigen einheitlichen europäischen Luftraums ist eine technische Herausforderung, „die tatsächliche Hürde ist jedoch politischer Art.“ Während das Schengener Abkommen am Boden ein Europa ohne Grenzen ermöglicht, leben am EU-Himmel seit Jahren nationale Egoismen fort – eine leistungsstarke EU-Flugsicherung aus einem Guss bleibt dabei auf der Strecke.

    Der gesamte Artikel im PDF-Format
    Download: PDF

  • Dezember 2007

    DFS fit für Single European Sky machen

    Die konsequente Umsetzung des Single European Sky (SES) und die dazu gehörige Grundgesetzänderung ist dringend notwendig. Lufthansa unterstützt daher die zügige Umsetzung der SES-Verordnungen und die dazu nötige Grundgesetzänderung.

    Der gesamte Artikel im PDF-Format
    Download: PDF

  • September 2007

    EU-Flugsicherung: Rechtsrahmen dringend verbessern

    Verschwendung am EU-Himmel: Die Zersplitterung der Flugsicherung in Europa kostet jährlich 3,5 Milliarden Euro und schadet dem Klima: Eine echter Single European Sky könnte den CO2-Ausstoß um bis zu 12 Prozent senken. Nun hat eine EU-Expertengruppe wegweisende Empfehlungen vorgelegt – eine Übersicht.

    Kleinstaaterei am EU-Himmel
    Grafik: Powerpoint | JPEG
    Der gesamte Artikel im PDF-Format
    Download: PDF

  • Juli 2007

    CO2: Luftverkehr spart Treibstoff und senkt Emissionen

    Schon aus wirtschaftlichen Gründen schöpft Lufthansa alle Möglichkeiten aus, Treibstoff einzusparen – stetig sinkende CO2-Emissionen sind die Folge. Und die Kranichlinie steht nicht allein dar: Giovanni Bisignani, Generaldirektor des Airlineverbandes IATA, will für 2050 eine grüne Luftfahrtindustrie mit null Emissionen. 

    Kerosinverbrauch und CO2-Ausstoß
    Grafik: Powerpoint | JPEG
    Treibhausgas-Emissionen nach Bereichen
    Grafik: Powerpoint | JPEG
    Der gesamte Artikel im PDF-Format
    Download: PDF

  • März 2007

    Luftverkehr und Umweltschutz: Kein Widerspruch

    Umweltschutz steht für die Luftfahrtindustrie an oberster Stelle. Lufthansa hat den durchschnittlichen Kerosinverbrauch pro Passagier seit 1970 um 70 Prozent gesenkt. Weitere Erfolge sind dank Milliarden-Investitionen in verbraucharmes Fluggerät garantiert. Über die Hälfte unseres Wachstums gestalten wir so bereits ohne Einfluss auf die Umwelt. Mit Hilfe der Politik kann der Luftverkehr noch mehr leisten.

    CO2-Ausstoß
    Grafik: Powerpoint | JPEG
    Der gesamte Artikel im PDF-Format
    Download: PDF

  • Dezember 2006

    Klimaschutz: „Single European Sky“ wirksamer als Emissionshandel

    Im europäischen Luftverkehr können in kurzer Zeit CO2-Einsparungen von acht bis zwölf Prozent erreicht werden. Der Weg: Endlich den „Single European Sky“ effektiv ausgestalten. Stattdessen diskutiert Europa die Einbeziehung des Luftverkehrs in den Emissionshandel – wieso immer mehr Bürokratie, wenn der Single European Sky bereits kurzfristig deutliche Emissionsentlastungen schaffen kann?

    Flickenteppich europäischer Luftraum
    Grafik: Powerpoint | JPEG
    Der gesamte Artikel im PDF-Format
    Download: PDF

  • Dezember 2006

    „Single European Sky“ wirksamer als Emissionshandel

    Im europäischen Luftverkehr können in kurzer Zeit CO2-Einsparungen von acht bis zwölf Prozent erreicht werden. Der Weg: Endlich den „Single European Sky“ effektiv ausgestalten. Stattdessen diskutiert Europa die Einbeziehung des Luftverkehrs in den Emissionshandel – wieso immer mehr Bürokratie, wenn der Single European Sky bereits kurzfristig deutliche Emissionsentlastungen schaffen kann?

    Flickenteppich europäischer Luftraum
    Grafik: Powerpoint | JPEG
    Der gesamte Artikel im PDF-Format
    Download: PDF

  • Juli 2006

    Marktwirtschaft statt Regulierung

    Kontinuierliche Investitionen in modernste Flugzeuge haben bei Lufthansa seit 1990 den Verbrauch pro Fluggast bereits um 30 Prozent sinken lassen – zusätzliche Regulierungen und Belastungen der Airlines bedrohen die für den Klimaschutz so entscheidende Leistungskraft.

    Investitionen in modernste Technik zahlen sich aus
    Grafik: Powerpoint | JPEG
    Die gesamte Ausgabe Juli 2006 im PDF-Format
    Download: PDF (641 KB)


  • Januar 2006
    Klimaschutz: Europäische Airlines nicht einseitig belastet
    Die Europäische Kommission hat eine Arbeitsgruppe eingesetzt, die bis April 2006 klären soll, wie der Luftverkehr in das europäische Emissionshandelssystem einbezogen werden kann. Derzeit nimmt der Verkehrssektor wegen der schwierigen Zurechenbarkeit beweglicher Emissionsquellen noch nicht an dem System teil.

    Europäische Nachbarn weniger auf Zubringerflüge angewiesen
    Grafik: Powerpoint | JPEG
    Die gesamte Ausgabe Januar 2006 im PDF-Format
    Download: PDF (923 KB)


  • Mai 2005
    Innovation statt Aktionismus
    Subventionsabbau und ?Single European Sky? reduzieren Emissionen am effizientesten

    Die gesamte Ausgabe Mai 2005 im PDF-Format
    Download: PDF (467 KB)


  • Juli 2004 Nationale Grenzen überwinden Single European Sky: Grenzüberschreitende Luftraumblöcke statt Flickenteppich
    Der europäische Luftraum gleicht einem Flickenteppich Grafik: Powerpoint | JPEG
    Die gesamte Ausgabe Juli 2004 im PDF-Format Download: PDF (92 KB)


    Zurück zum Index