Christina Foerster ist zum 1. Januar 2020 für drei Jahre in den Vorstand der Deutschen Lufthansa AG berufen worden. Sie übernimmt das Ressort „Customer, IT & Corporate Responsibility“. Am 8. April 2020 wurde die Zuständigkeit für den Bereich Einkauf in das Ressort übertragen.

Seit dem 30. Juni 2020 übernimmt Christina Foerster zusätzlich die Verantwortung für die Bereiche „IT und Digitalisierung“ sowie den Lufthansa Innovation Hub.

Christina Foerster kommt von Brussels Airlines. Im April 2018 hatte sie dort die Position des Chief Executive Officer (CEO) übernommen, nachdem sie 2016 als Chief Commercial Officer (CCO) zur Lufthansa Group Airline nach Belgien gewechselt war.

Zwischen 2002 und 2016 hatte sie mehrere Positionen in der Deutschen Lufthansa AG inne. Sie startete ihre Karriere im Konzern 2002 als Projektmanagerin. 2005 übernahm sie die Verantwortung für den Bereich Product Development bevor sie 2011 zum Vice President Network & Fleet Development ernannt wurde. 2014 übernahm Christina Foerster die Position des Senior Vice President Network, Group & Alliance Development und wurde anschließend Process Owner of Network & Partner Management für die gesamte Lufthansa Group.

Christina Foerster begann ihre Karriere 1999 als Beraterin bei „The Boston Consulting Group“.

Frankfurt, 6. Juli 2020

Multimedia

Kontakt

Media Relations
Lufthansa Group
Germany
lufthansa-group@dlh.de
+49 69 696 2999