Erstmals nonstop von München nach Rio de Janeiro und San Diego, und auch wieder nach Bangkok: Lufthansa bietet in diesem Sommer ein überaus attraktives Langstreckenprogramm aus München an. Auch Mumbai, Toronto und Washington stehen nach längerer Pause wieder auf dem Flugplan. Damit umfasst das Langstreckennetz aus „MUC“ wieder 21 Ziele, zehn mehr als 2021. „Wir freuen uns sehr, München wieder mit der Welt zu verbinden und unseren Kunden nonstop drei so wichtige Ziele anzubieten. Dass die Flüge mit dem Airbus A350, dem weltweit nachhaltigsten Langstreckenflugzeug durchgeführt werden, macht uns besonders stolz,“ sagt Dr. Stefan Kreuzpaintner, CCO der Lufthansa Airlines und Chef des Münchner Lufthansa Drehkreuzes. Der Airbus A350 verbraucht 30 Prozent weniger CO2 und ist nur noch halb so laut wie seine Vorgängermodelle.

Am heutigen Mittwoch startet LH466 erstmals von München nach San Diego und steht bis zu fünfmal pro Woche um 12:40 Uhr auf dem Flugplan. Bereits am Sonntag hob LH500 um 12:15 Uhr ab. Der erste nonstop-Flug von München nach Rio de Janeiro war der Auftakt für fünf wöchentliche Flüge. Ebenfalls am Sonntag startete LH772 um 22:45 Uhr wieder nach Bangkok. Der Flug in die thailändische Hauptstadt wird täglich angeboten. Alle Verbindungen standen bisher auf dem Frankfurter Flugplan.

Multimedia

Kontakt

Media Relations
Lufthansa Group
Germany
lufthansa-group@dlh.de