Mit großer Spannung und in freudiger Erwartung auf viele erfolgreiche Wettkämpfe starteten heute rund 100 Athlet:innen, Trainer:innen und Betreuer:innen nach Peking.

Pünktlich um 17:45 Uhr hieß es „all doors in flight“ für die Boeing 747-8 mit der Kennung D-ABYA und dem Taufnamen „Brandenburg“ am Frankfurter Flughafen. Flugkapitän Christian Leyhe und seine Crew begrüßten an Bord die Teams Rodeln Doppelsitzer mit Tobias Arlt, Sascha Benecken, Toni Eggert und Tobias Wendl, Eiskunstlauf, Freeski, Ski Alpin Damen, Biathlon, Snowboard Halfpipe und Skisprung rund um Karl Geiger und Katharina Althaus.

Zuvor wurde das Team in der Business Class Lounge der Lufthansa verabschiedet. DOSB-Vize-Präsidentin Miriam Welte und Lufthansa Airlines CEO Klaus Froese gaben den Sportler:innen ihre guten Wünsche für die sportlichen Wettkämpfe mit auf die Reise.

„Wir freuen uns, dass der Tag des Abflugs für das Team D endlich gekommen ist", sagte DOSB-Präsident Thomas Weikert, Delegationsleiter in Peking. "In gerade einmal vier Tagen findet die Eröffnungsfeier statt und die Vorfreude steigt. Wir fliegen mit einem starken Team nach Peking und ich bin mir sicher, dass unsere Athlet:innen sowohl als Vorbilder für die Gesellschaft als auch als Botschafter unseres Landes eine hervorragende Leistung zeigen werden.“

Miriam Welte, Vizepräsidentin des DOSB und Mitglied der Delegationsleitung in Peking, ergänzte: „Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Olympischen Spiele das absolute Highlight einer Karriere eines:r jeden Athlet:in sind. Die Sportler:innen können stolz auf sich sein, dass sie es so weit geschafft haben. Jetzt gilt es, im richtigen Moment persönliche Bestleistungen zu zeigen und auf der Weltbühne zu überzeugen.“

Lufthansa Airlines CEO Klaus Froese sagte: "Es ist Tradition, dass das Team Deutschland mit Lufthansa zu Olympischen Spielen fliegt. Für uns ist das eine ganz besondere Aufgabe, die wir jedes Mal wieder mit Freude und Stolz übernehmen.“

Lufthansa Cargo hat in den letzten Wochen bereits 100 Tonnen Sportgeräte und Sportgepäck nach Peking geflogen. Seit vielen Jahren ist der „Frachtkranich“ ein verlässlicher Partner für den Transport der Sportgeräte für das Olympiateam. Die Transporte der Sportgeräte sind besonders zeitkritisch und erfordern große Sorgfalt und Erfahrung. 

Aufgrund der gültigen Infektionsschutzregeln konnten zu der Verabschiedung nur die Fotoagentur dpa Picture-Alliance sowie SID Marketing als Medienpartner von Team Deutschland eingeladen werden.

Angebote zur Berichterstattung finden Sie hier:
Fotos zum Download ab ca. 17.30 Uhr über das Medienportal von Team Deutschland
Bewegtbild-Material ab ca. 17.30 Uhr über SID Marketing
 

Multimedia

Kontakt

Media Relations
Lufthansa Group
Germany
lufthansa-group@dlh.de