Trotz der massiven Auswirkungen der Corona-Pandemie kann help alliance in diesem Jahr neue Projekte fördern. Die Hilfsorganisation der Lufthansa Group hat schnell auf die veränderte Situation reagiert, unter anderem neue digitale Fundraising-Formate entwickelt und so eine stabile finanzielle Situation gesichert. Das macht es nun möglich, sieben neue Projekte zu unterstützen, fünf davon in Europa und zwei in Afrika. Wie bereits in der Vergangenheit, wurden die Projekte aus Vorschlägen der Mitarbeitenden ausgewählt und werden von diesen als ehrenamtliche Projektleiterinnen und Projektleiter betreut und verantwortet.

Mit ihrer Arbeit leistet help alliance einen wichtigen Beitrag zu den Sustainable Development Goals (SDG) der Vereinten Nationen „Hochwertige Bildung“ (SDG 4) und „Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum“ (SDG 8). Im Sinne der Umweltbildung rücken bei der Projektarbeit nun zunehmend auch Aspekte des Klima- und Umweltschutzes in den Vordergrund (SDG 13).

„Für uns als Hilfsorganisation war es alles andere als einfach, wegen Corona 2020 fast keine neuen Projekte fördern zu können. Umso mehr freuen wir uns, dass wir insbesondere mit Fokus auf Europa nun unsere Unterstützung ausweiten können. Herzlichen Dank an alle jene, die uns auch in diesen schwierigen Zeiten mit einer Spende unterstützt haben oder uns noch unterstützen werden.“, sagt Andrea Pernkopf, Geschäftsführerin von help alliance.

Die neuen Projekte von help alliance auf einen Blick

Berlin: Digitale Zukunft für jeden
Das Projekt unterstützt sozial benachteiligte Menschen mit Affinität für digitale Berufe bei der Integration auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Dies erfolgt unter anderem durch die Stärkung von Soft Skills und die Vorbereitung auf mögliche Bewerbungsgespräche.

Hamburg: Inklusion rockt für alle
In diesem Projekt werden junge Menschen mit Down-Syndrom über ein kontinuierliches, auf die Alter- und Entwicklungsbedarfe ausgerichtetes Musikangebot langfristig in ihrer sozialen und emotionalen Entwicklung unterstützt.

Frankfurt: Bildung und Musik auf Rädern
Mit den bei diesem Projekt angebotenen Musik- und Kunstprojekten erhalten Kindern und Jugendliche aller sozialer Schichten, Nationen und Religionen ein Zugang zu kreativen Bildungs- und Kulturangeboten.

Frankfurt: Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten
Geflüchtete Menschen erhalten mit Workshops, Mentoring und Beratung gezielte Unterstützung bei der Vorbereitung auf den Berufseinstieg sowie bei der Jobvermittlung.

Budapest, Ungarn: Digitale Nachmittagsschule für Kinder
Kinder in Budapest bekommen Förderung im Bereich digitales Lernen in einer Nachmittagsschule. Das Projekt startet im Herbst 2021.

Johannesburg, Südafrika: Upcycling & kreatives Lernen für Kinder und Jugendliche
Rund 25 Kinder und Jugendliche aus den Townships werden in dem Projekt in Johannesburg durch Workshops und andere Aktivitäten umfangreich gefördert. Besondere Schwerpunkte sind hierbei Nachhaltigkeit, Müllvermeidung und gesunde Ernährung.

Region Arusha, Tansania: Vorschulbildung für Straßenkinder
In diesem Bildungsprojekt erhalten Straßen- und Waisenkinder sowie Kinder aus sozial benachteiligten Familien in der Vorschule vielfältige Bildungsangebote, die sie gut auf die Grundschule vorbereiten.

Mit der Fortführung ihres Engagements unterstreicht help alliance die Notwendigkeit, auch in der aktuellen Krise das gesellschaftliche Engagement nicht aus den Augen zu verlieren, sondern es bestmöglich weiter zu stärken. Weiterführende Informationen zu den neu geförderten Projekten finden Sie auf www.helpalliance.org

help alliance gGmbH
Telefon. +49 69 696 696 70
E-Mail: helpalliance(at)dlh.de

 

Über help alliance
Die help alliance ist die zentrale Säule des gesellschaftlichen Engagements der Lufthansa Group. Als international agierendes Unternehmen und Teil der deutschen und internationalen Gemeinschaft übernimmt die Lufthansa Group über ihre eigentlichen Geschäftstätigkeiten hinaus Verantwortung für aktuelle soziale Herausforderungen. Die gemeinnützige GmbH bündelt aktuell rund 40 Projekte weltweit unter ihrem Dach, die vor allem jungen Menschen Zugang zu Bildung verschaffen und sie befähigen sollen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Neben dem Schwerpunkt Bildung fördert help alliance unternehmerische Ansätze (Entrepreneurship). In den vergangenen Jahren wurden rund 150 Projekte unterstützt. Sämtliche Projektinhalte orientieren sich an den strengen Standards der UN-Kinderrechtskonventionen sowie insbesondere an den globalen Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, SDG) „Hochwertige Bildung“ (SDG 4) und „Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum“ (SDG 8). Die Projekte werden ausschließlich durch Spenden finanziert. Für weitere Informationen und Spendenmöglichkeiten besuchen Sie bitte www.helpalliance.org

Multimedia

Kontakt

Media Relations
Lufthansa Group
Germany
lufthansa-group@dlh.de
+49 69 696 2999