BALANCE

25. Ausgabe

Balance halten.
Aus Verantwortung.

 

 

  • Titelstory beleuchtet ein Vierteljahrhundert Umwelt- und Nachhaltigkeitsengagement 
  • Treibstoffeffizienz seit 1994 um 30 Prozent gesteigert
  • Menschen aus 176 Nationen arbeiten in der Lufthansa Group
  • help alliance, die Hilfsorganisation der Lufthansa Group, unterstützt jährlich 23.000 benachteiligte Menschen weltweit

Seit nunmehr einem Vierteljahrhundert informiert das Unternehmen unter dem Titel „Balance“ jährlich über die vielfältigen Aktivitäten, Programme, Fortschritte aber auch Herausforderungen im Bereich der unternehmerischen Verantwortung. Die wesentlichen Themen für die aktuelle Berichterstattung hat der Konzern 2018 erneut gemeinsam mit seinen Interessengruppen in einer breit angelegten Stakeholder-Befragung ermittelt. Das Ergebnis ist im Nachhaltigkeitsbericht als Wesentlichkeitsmatrix veröffentlicht.

Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft ist für die Lufthansa Group ein zentrales strategisches Leitmotiv.

Das Unternehmen setzt sich seit Jahren mit Nachdruck dafür ein, die Umweltauswirkungen der Geschäftstätigkeit auf ein unvermeidbares Maß zu begrenzen – in der Luft und am Boden. Die Titelstory „Balance halten. Aus Verantwortung.“ des Berichts zeigt auf, was die Lufthansa Group in puncto Nachhaltigkeit seit 1994 erreicht hat und wirft einen Blick auf das zukünftige Engagement: „Als Luftfahrt-Konzern ist uns bewusst, dass mit dem Passagierwachstum der vergangenen Jahre auch unsere Verantwortung wächst, die aktuelle und die künftige Mobilität umweltverträglich zu gestalten. Dafür investieren wir kontinuierlich in neue und besonders sparsame Flugzeuge. Wir wollen beim Thema Verantwortung in der Aviation-Branche eine Führungsrolle übernehmen.“, so Carsten Spohr, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Lufthansa AG, im Vorwort des Nachhaltigkeitsberichts.

Nachhaltigkeitsbericht 2019

Mehr zum Thema Verantwortung in der Lufthansa Group können Sie im aktuellen Nachhaltigkeitsbericht Balance (PDF) nachlesen.

E-Paper

Neuer Effizienzrekord

Die Airlines der Lufthansa Group haben ihre Treibstoffeffizienz seit 1994 nicht nur um 30 Prozent gesteigert, sondern 2018 auch einen neuen Effizienzrekord aufgestellt: Durchschnittlich benötigten die Passagierfluggesellschaften nur noch 3,65 Liter Kerosin, um einen Passagier 100 Kilometer weit zu fliegen. Das ist eine Verbesserung um 0,8 Prozent und der bisher niedrigste Wert in der Geschichte des Unternehmens.

Treibstoffverbrauch
3,65 l/100pkm
Durchschnittlicher spezifischer Treibstoffverbrauch in l/100 pkm der aktiven Flotte 2018

Zahlen 2018

Soziale Verantwortung

135.534

Mitarbeiter

Gender und Diversity

15,9 %

Frauenanteil an den
Führungskräften

Treibstoffverbrauch

3,65

l/100 Passagierkilometer

CO2-Emissionen

9,19

kg/100 Passagierkilometer

Als Luftfahrt-Konzern ist uns bewusst, dass mit dem Passagierwachstum der vergangenen Jahre auch unsere Verantwortung wächst, die aktuelle und die künftige Mobilität umweltverträglich zu gestalten. Dafür investieren wir kontinuierlich in neue und besonders sparsame Flugzeuge.

Carsten Spohr
Vorstandsvorsitzender
Deutsche Lufthansa AG

Flottenerneuerungsprogramm und Treibstoffeffizienzprojekte

Der neuerliche Rekordwert ist zu großen Teilen das Ergebnis des nachhaltigen Flottenerneuerungsprogramms und zahlreicher Treibstoffeffizienzprojekte. Die Lufthansa Group ist nicht nur Vorreiter bei der Einführung neuer, umweltfreundlicher Technologien, sondern investiert fortlaufend auch in die Optimierung der Bestandsflotte.

Boeing 787-9 und Airbus A350-900

Erst im März dieses Jahres hat der Konzern 40 hochmoderne Langstrecken-Flugzeuge der Typen Boeing 787-9 und Airbus A350-900 bestellt, die als die sparsamsten ihrer Klasse gelten. Damit hat die Lufthansa Group aktuell 210 neue Flugzeuge mit Auslieferungsdaten bis 2027 geordert (Stand: 07. Mai 2019).

Boeing 777-9

Als eine der ersten Fluggesellschaften weltweit wird Lufthansa darüber hinaus im Sommer 2020 ihre erste Boeing 777-9 erhalten. Insgesamt hat der Konzern 20 dieser besonders effizienten Langstreckenflugzeuge bestellt.

Vielfalt und Chancengleichheit

Mit weltweit mehr als 135.000 Beschäftigten aus 176 Nationen ist die Lufthansa Group ein international aufgestellter Konzern (1994: 57.798 Mitarbeiter aus 91 Nationen). Vielfalt und Chancengleichheit, die Achtung der Menschenrechte sowie Respekt und Wertschätzung prägen das Miteinander und das Handeln gegenüber Kunden und Lieferanten. Diese sowie weitere Werte und Standards hat die Lufthansa Group in ihrem 2017 verabschiedeten Code of Conduct dokumentiert. 

Gesellschaftliches Engagement

Als Corporate Citizen engagiert sich der Aviation Konzern mit seiner gemeinnützigen Hilfsorganisation help alliance darüber hinaus seit 20 Jahren für soziale und gesellschaftliche Belange: Seit 1999 hat die help alliance 17 Millionen Euro in Hilfsprojekte investiert und verhilft damit über Bildungsangebote jährlich 23.000 benachteiligten Menschen weltweit zu einem selbstbestimmten Leben.