Externe Bewertung

Nachhaltigkeitsanalysten und Ratingagenturen bewerten regelmäßig die Aktivitäten der Lufthansa Group nach den Gesichtspunkten einer verantwortungsvollen Unternehmensführung. Die Deutsche Lufthansa AG ist aktuell in den folgenden Nachhaltigkeitsindizes bzw. Ratings vertreten:

CDP

Die Lufthansa Group hat in der Klimawandelberichterstattung 2017 der internationalen gemeinnützigen Rating-Organisation CDP mit dem Climate Scoring Ergebnis „A-“ (Vorjahr: „B“) den Leadership-Status im globalen Ranking erreicht. Der Konzern gehört damit nach CDP-Bewertung nicht nur erneut zu den Besten der Branche in Deutschland, Österreich und der Schweiz, sondern wird nunmehr im höchsten Ranking-Band gelistet. Fluggesellschaften werden von CDP zusätzlich im Sektor „Industrials“ geführt. Auch hier befindet sich die Lufthansa Group weltweit in der TOP 3-Spitzengruppe.

Ein mit Leadership geranktes Unternehmen zeigt ein hohes Maß an Transparenz in Verbindung mit tatsächlich erbrachten Klimaschutzleistungen wie Zielsetzungen, Emissionsreduktionen über Maßnahmen beziehungsweise Verifizierung der berichteten Daten. CDP Climate Scores werden auf einer Skala von A (bestes Ergebnis) bis D- vergeben.

CDP führt jährlich das weltweit größte Klimaranking durch, bei dem Unternehmen umfangreiche Informationen und Daten zu CO2-Emissionen, Strategien zur Reduktion dieser sowie zu Klimarisiken berichten müssen. Die Lufthansa Group beteiligt sich bereits seit 2006 an der jährlichen CDP-Berichterstattung und informiert damit relevante Interessengruppen transparent über ihre Klimaschutzstrategie und Maßnahmen zur Reduktion der Emissionen.

Mitte November 2017 veröffentlichte CDP die Ergebnisse des „CDP Supply Chain Information Request for Climate Change 2017“, an dem weltweit ca. 4800 Unternehmen teilgenommen haben. Auch hier erhielt die Lufthansa Group ein „A-“ Ranking. Insgesamt liegt der Durchschnittsscore aller teilnehmenden Zulieferer im Band D des 8-stufigen Rankingbandes (A, A-, B, B-, C, C-, D, D-) CDP führt dieses ergänzende Rating im Auftrag von 100 CDP Supply Chain Mitgliedern durch, die über ein Einkaufsvolumen von über 2,7 Billionen US-Dollar verfügen und die diese CDP-Ergebnisse in die Auswahlentscheidungen für ihre Lieferanten einbeziehen.

www.cdp.net

FTSE4Good

Der Index wurde im Jahr 2001 von FTSE, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Londoner Börse, eingeführt. Er listet lediglich jene Unternehmen, die den international anerkannten Standards unternehmerischer Verantwortung in folgenden Dimensionen gerecht werden: Umweltmanagement, Klimawandel, Menschen- und Arbeitsrechte entlang der Lieferkette, Corporate Governance und Anti-Korruption. Lufthansa ist seit 2001 vertreten.

oekom

Das oekom Corporate Rating bewertet die Sozial- und Umweltverträglichkeit von Unternehmen anhand von durchschnittlich 100 branchenspezifisch ausgewählten Indikatoren. Die Unternehmen, die im Rahmen des oekom Corporate Ratings zu den führenden Unternehmen ihrer Branche zählen und die branchenspezifischen Mindestanforderungen erfüllen, werden von oekom research mit dem oekom Prime Status ausgezeichnet.

www.oekom-research.com

ECPI

Im Jahr 2016 wurde die Zugehörigkeit von Lufthansa in der ECPI Index Familie bestätigt. Dieser Index umfasst die 150 höchstkapitalisierten Unternehmen der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion, die nach der Screening-Methode des ECPI geeignete, nachhaltige Investitionen darstellen. Der ECPI befasst sich mit Analysen im Bereich Umwelt, Soziales und Governance (ESG – Environmental, Social and Governance) sowie mit der Index-Entwicklung, -Kalkulation und -Veröffentlichung (ECPI® Indizes). Er überwacht über 4.000 Emittenten anhand einer disziplinierten und zertifizierten Methode, die eine Reihe von ESG-Kriterien abdeckt.

MSCI Global Sustainability Index Series

Der US-Indexanbieter MSCI lancierte im September 2010 eine Serie von Nachhaltigkeitsindizes. Die MCSI-Index-Familie besteht aus sieben Umweltindizes, zwei wertbasierten und 15 Best-of-Class-Indizes. Diese umfassen Aktien von Unternehmen mit hoher und mittlerer Marktkapitalisierung und basieren auf dem MSCI World Index. Sie bilden Unternehmen ab, die sich in besonderem Maße in ESG-Angelegenheiten engagieren. Seit Juni 2015 ist Lufthansa in dieser Indexserie aufgenommen.