Kontinuierliche Flottenmodernisierung

Der Einsatz neuer Flugzeuge mit geringerem Treibstoffverbrauch ist aktuell der größte Hebel, um die Belastungen des Luftverkehrs für die Umwelt so gering wie möglich zu halten. Flugzeuge der neuesten Generation verbrauchen im Vergleich zu ihren jeweiligen Vorgängermodellen bis zu 30 Prozent weniger Treibstoff und emittieren entsprechend weniger CO2.

Die Lufthansa Group investiert fortlaufend in eine moderne und besonders treibstoffeffiziente Flotte. Schon mehrfach war das Unternehmen Erstkunde bei der Einführung neuer, sparsamerer und leiserer Flugzeuge. Die Lufthansa Group Flotte deckt viele verschiedene Marktsegmente ab. Der Großteil der Konzernflotte besteht aus Flugzeugen von Airbus und Boeing. Auf der Kurzstrecke werden außerdem Flugzeuge von Bombardier und Embraer eingesetzt. Zum Jahresende 2021 bestand die Flotte der Lufthansa Group aus 713 Flugzeugen.

Milliardeninvestitionen für mehr Nachhaltigkeit

Bis Ende dieses Jahrzehnts sollen insgesamt mindestens 190 spritsparende Flugzeuge an die Airlines der Lufthansa Group ausgeliefert werden. Durchschnittlich erhält der Konzern somit alle zwei Wochen ein neues, treibstoffeffizienteres Flugzeug.

Die Flottenplanung zielt darauf ab, die Nachfrage mit möglichst effizienten Flugzeugen zu bedienen. Ältere Flugzeuge werden durch neue Flugzeuge geringerem Treibstoffverbrauch und damit niedrigerem CO2-Ausstoß ersetzt. Mit dem Ersatz viermotoriger Langstreckenflugzeuge durch neue zweistrahlige Modelle legt der Konzern langfristig und nachhaltig die Basis für die Zukunft. Im Rahmen der Flottenstrategie wird gleichzeitig die Anzahl der betriebenen Flugzeugmuster konzernübergreifend kontinuierlich verringert und somit die Flotte harmonisiert. So lassen sich auch Wartungs-und Betriebskosten senken sowie weitere Synergien heben, von der Lizenzierung für Pilot:innen und Kabinenpersonal über einheitlichere Abläufe an Bord bis hin zum Vorhalten von Ersatzteilen.

Optimierung der bestehenden Flotte für mehr Treibstoffeffizienz

Auch Maßnahmen zur technischen Modifikation der bestehenden Flotte mit dem Ziel der Steigerung der ökonomischen und ökologischen Effizienz werden kontinuierlich überprüft und in Zusammenarbeit mit Partnern aus Forschung und Industrie gegebenenfalls umgesetzt. Hierzu zählen zum Beispiel Optimierungen an den Triebwerken, die Ausstattung von Flugzeugen mit der treibstoffsparenden Oberflächentechnologie AeroSHARK, aber auch lärmmindernde Maßnahmen. Nach der Ausflottung werden Flugzeuge der Lufthansa Group entweder verkauft oder recycelt.