Umweltmanagement

Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung sind vorrangige Ziele der Lufthansa-Unternehmenspolitik. Bereits im Jahr 1996 hat der Vorstand konzernweit gültige Leitlinien zur Umweltvorsorge verabschiedet. Lufthansa war damit ein Vorreiter in der Luftverkehrsbranche. Die für alle Mitarbeiter und Konzernstandorte verbindlichen Leitlinien sollen gewährleisten, dass alle Lufthansa-Gesellschaften das gemeinsame Ziel Umweltschutz konsequent verfolgen und die Umweltvorsorge kontinuierlich verbessern.

Im Jahr 2008 wurden die Perspektiven bis zum Jahr 2020 vorgestellt. Darin weisen 15 Leitsätze den Weg, um zukünftige Mobilität nachhaltig für Umwelt und Klima zu gestalten. Unter anderem gilt es das konzernweite Umweltmanagement weiter auszubauen und zu stärken.

Organisation des konzernweiten Umweltmanagements

Die übergreifende Verantwortung für den Umweltschutz im Konzern trägt der Vorstand der Deutschen Lufthansa AG. Der Leiter Umweltkonzepte Konzern unterstützt das Führungsgremium, indem er gemeinsam mit seinen Mitarbeitern die konzernübergreifenden umweltbezogenen Ziele, Strategien und Maßnahmen koordiniert. Darüber hinaus stimmt er sich regelmäßig mit den Umweltansprechpartnern der Konzerngesellschaften über die Umweltaktivitäten ab und entwickelt, analysiert – stets in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Fachabteilungen – innovative Umweltkonzepte.

Im Rahmen des Umweltforums treffen sich die Umweltexperten sowie die Mitglieder der Personalvertretung des Konzerns seit 1998 mindestens zweimal pro Jahr, um sich über gemeinsame Ziele und Aktivitäten auszutauschen, sowie Strategien und neue Maßnahmen abzustimmen.

Umweltmanagement mit System

Sämtliche relevante betrieblichen Vorgänge und Tätigkeiten, die sich auf die Umwelt auswirken, werden in der Lufthansa Group systematisch erfasst, dokumentiert und evaluiert. 

Informationsbasis für das Umweltmanagement auf Konzernebene ist die umfangreiche Umweltdatenbank, in der jährlich die aktuellen Daten zu Energie- und Kerosinverbrauch, Emissionen, Lärm, Abfall sowie Wasser und Abwasser erfasst werden. Hinzu kommen wichtige Personal- und Leistungsdaten. Anhand dieser Informationen ermitteln die Umweltexperten wichtige Kennzahlen, mit deren Hilfe sie versuchen, die Leistungen der Lufthansa im Umweltschutz stetig zu verbessern. In allen Töchtern der Lufthansa Group, deren Tätigkeiten relevante Umweltauswirkungen verursachen, wurde ein Umweltmanagementsystem implementiert oder ein Umweltbeauftragter/-ansprechpartner benannt. Die Lufthansa Group nimmt damit  eine Spitzenposition in der Luftfahrtbranche ein. Ziel ist es bis 2020, in allen großen Konzerngesellschaften ein zertifizierungsfähiges Umweltmanagementsystem implementiert zu haben. 

Weiterführende Informationen erhalten Sie in der aktuellen Ausgabe unseres Nachhaltigkeitsberichts Balance