Das „Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst“ sieht vor, dass der Aufsichtsrat der Germanwings GmbH für den Frauenanteil im Aufsichtsrat und in der Geschäftsführung Zielgrößen und Fristen zu deren Erreichung bestimmt. 

Die Geschäftsführung der Germanwings GmbH hat ihrerseits solche Zielgrößen und Fristen für die beiden ihr nachgeordneten Führungsebenen festzulegen. 

Vor diesem Hintergrund hat die Germanwings GmbH im Jahr 2015 erstmals entsprechende Zielgrößen mit einer Frist zur Erreichung dieser Ziele bis zum 31.12.2016 festgelegt. 

Zum Jahresende 2016 betrug der Anteil von Frauen auf der ersten Führungsebene unterhalb der Geschäftsführung 0 Prozent (Zielquote: 0 Prozent) und auf der zweiten Führungsebene unterhalb der Geschäftsführung 33,3 Prozent (Zielquote: 15,4 Prozent). Der Frauenanteil in der Geschäftsführung lag bei 0 Prozent (Zielquote: 0 Prozent) und im Aufsichtsrat bei 18,2 Prozent (Zielquote: 17 Prozent).

Mit einer Frist zur Erreichung bis zum 31. Dezember 2021 wurden erneut Zielgrößen für den Frauenanteil beschlossen. Die Geschäftsführung legt als Zielgröße für den Frauenanteil in der ersten Führungsebene einen Frauenanteil in Höhe von 20 Prozent und für den Frauenanteil in der zweiten Führungsebene von 30 Prozent fest. Der Aufsichtsrat legt als Zielgröße für den Frauenanteil im Aufsichtsrat der Germanwings GmbH 30 Prozent und für den Frauenanteil in der Geschäftsführung 0 Prozent fest. 

Die Germanwings GmbH hat keine Internetseite und veröffentlicht daher auf der Webseite der Deutschen Lufthansa AG ihre vorstehend genannten Ziele und Fristen sowie den Stand der Zielerreichung. 

Germanwings GmbH