Modernes Bürogebäude – mit der Eleganz des Flugzeugbaus

Auch die Architektur repräsentiert ein Unternehmen. Ziel der architektonischen Planung des Lufthansa Aviation Center war es deshalb, Identität und Kultur der Lufthansa signifikant zu dokumentieren – und eine unübersehbare Landmarke für den Konzern zu setzen. So entstand ein transparentes, durchlässiges Gebäude, das zeichenhaft für die Weltoffenheit der Fliegerei steht.

Ein Gebäude aber auch, das sich an menschlichen Dimensionen orientiert: Es galt, Büros zu schaffen, in denen der individuelle Arbeitsplatz in eine freundliche, menschliche Umgebung eingebunden ist. Bis ins Detail wurden Möblierungen, Einbauten und technische Komponenten auf die Bedürfnisse der Lufthanseaten abgestimmt und zu einem großen Teil von den Architekten eigens für das Lufthansa Aviation Center entwickelt.

Das Gebäude folgt naturnahen Prinzipien und bringt Ökologie und Ökonomie in eine Balance. Die Auswahl der Materialien und Qualitäten zielte auf nachhaltige, langfristig überzeugende Lösungen – durch hochwertige und im Wesentlichen unbehandelte Baustoffe. 

Fakten

55.000

qm Glasfläche

6

Stockwerke

2.400

Arbeitsplätze

1.400

Parkplätze

Ein Haus für Menschen – Arbeit und Kommunikation unter einem Dach

Die innere Vielfalt der Raumsequenzen und die differenzierten, abwechslungsreichen Raumbeziehungen verbinden eine effiziente Bürostruktur mit einem offenen, die Kommunikation und den Austausch fördernden Lebensraum.

Das Rückgrat des Gebäudes ist die Passage. Als zentrale Ader verknüpft sie alle vertikalen und horizontalen Wege im Haus und bildet so die kommunikative Infrastruktur. An ihr liegen nicht nur die Aufzüge und Miniatrien, sondern auch die Meeting Points. Sie dienen der Versorgung der Mitarbeiter und bieten einen Aufenthaltsbereich mit Sitz-und Stehplätzen für Gespräche ebenso wie für für Arbeit am Laptop oder Ruhepausen. Dieser Kommunikationsbereich stellt den Übergang zwischen Bürosphäre und öffentlicher Zone dar. Zur Ausstattung dieses Businessbereichs zählen zudem auch Faxgerät und Drucker.

Gärten als Freiräume

Die Gärten sind die Lunge des Gebäudes, durch sie kann das Gebäude atmen. Sie bieten die Ruhe gegenüber dem Verkehrslärm von außen. Gleichzeitig symbolisieren sie die Vegetation unserer Erde und stehen damit auch für die Weltoffenheit des Konzerns.

Die Gärten

Der Code der Fliegerei - leichte und eindeutige Orientierung für Besucher

Die logische Erschließung des Gebäudes und seine innere Organisation machen die Orientierung nicht nur für Mitarbeiter, sondern auch für Besucher leicht.

Das Orientierungssystem unterstützt Systematik und Funktionalität der Architektur. Alle Informationen werden an markanten Punkten zur Verfügung gestellt; mit ihrer klaren Anmutung und rationalen Durchgängigkeit verstärken die bereitgestellten Informationen den hohen gestalterischen Anspruch des Lufthansa Aviation Center. 

Die Logik des Orientierungssystems basiert auf den Wegen der Mitarbeiter und Besucher. Entsprechend wurde das Gebäude in drei Bereiche gegliedert, die sich um die zentralen Aufzugskerne gruppieren. Jedem Bereich sind Meeting Point, Arbeitszonen und teilweise Besprechungsräume zugeordnet. Ausgehend von dieser durch die Großbuchstaben A bis C gekennzeichneten Unterteilung entwickelt sich durch die Angabe von Stockwerk, Arbeitsbereich und Raumnummer ein klares Nummerierungssystem.

Die unmissverständlichen Bezeichnungen lehnen sich in ihrem durchgängigen Drei-Letter-Code eng an die Sprache der Fliegerei an.

Maßstabsetzende Gebäudetechnik – verantwortungsvoll und zukunftsorientiert ausbalanciert

Das Gebäudekonzept des Lufthansa Aviation Center zielt darauf, auch unter technischen Gesichtspunkten optimale Arbeitsbedingungen zu realisieren. Bei der Planung und Ausführung der Gebäudehülle wurden hohe Anforderungen an die Energieeffizienz gestellt. Ein wesentliches Element ist dabei ein leistungsstarker äußerer und innerer (zum Atrium ausgerichteter) Sonnenschutz, der durch automatisch abgesenkte Stoff-bzw. Lamellenstoren sichergestellt wird.

Zum Binnenklima in dem hochtransparenten Gebäude tragen auch die natürlich belüfteten Atrien bei. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil des ökologischen Gesamtkonzepts.

Das Lufthansa Aviation Center ist mit einem thermoaktiven Bauteilsystem zur Klimaregulierung ausgerüstet. Dieses reaktive System steuert automatisch den Luftaustausch, bei durchgängig niedrigem Energieverbrauch. Die Zuluft wird - geheizt bzw. gekühlt - über Quellluftdurchlässe im Boden selbstregulierend in die Büroräume eingebracht. Dabei lässt sich die Position des Luftauslasses im Raum je nach Lage des Arbeitsplatzes verschieben. Eine besondere Nutzerqualität bietet das Gebäude durch die Möglichkeit, auch direkt und individuell über die Fenster zu lüften.