Fiction-Podcast

Backup

Backup erzählt die Geschichte von Klara, die durch einen Autounfall ihr Gedächtnis verliert. Sie versucht, in ihre Welt zurück- und ihre Identität wiederzufinden. Begleitet wird sie dabei von Max und ihrem Vater. Allerdings widersprechen sich die beiden in ganz entscheidenden Aussagen. Wem kann Klara vertrauen? Will Max sie manipulieren? Und was ist dran an den dunklen Bedrohungsszenarien, die ihr Vater mit Max in Verbindung bringt?

Play

Jetzt hören

 

Cast

Die Stimmen

Wer sich beim Zuhören fragt, woher ihm die Stimmen von Klara, Max, Mia und Tom bekannt vorkommen, für den folgt hier die Auflösung: Hinter den Stimmen verbergen sich bekannte Gesichter aus Film, Fernsehen und der Sprecherszene.

Marleen Lohse

Marleen Lohse, geboren 1984 in Soltau, gab ihr Schauspieldebüt bereits mit 12 Jahren und übernahm schon in der Schulzeit Rollen in Serien und Fernsehfilmen. Ihr Studium schloss sie 2010 an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf ab. Neben dem Studium wirkte Marleen Lohse in zahlreichen Fernsehproduktionen mit, darunter die Tatort-Folgen „Der rote Tod“; und „Schatten der Angst”.

Es folgten unter anderem die Fernsehfilme „Das blaue Licht“ von Carsten Fiebeler und Ute Wielands „Deckname Luna“. 2013 spielte sie „Elisabeth I“ in der gleichnamigen Verfilmung und wirkte in „Zum Sterben zu früh“ von Lars Becker und in der Serie „Im Knast“ mit. Im Kino war Marleen Lohse u.a. in „Maria, ihm schmeckt's nicht“, in Rainer Matsutanis Thriller „205 - Zimmer der Angst“ sowie in Carsten Fiebelers „Sushi in Suhl“ zu sehen. Zudem übernahm sie kleinere Rollen in Kinoproduktionen wie „Frau Ella“ von Markus Goller und „The Fifth Estate“ mit Benedict Cumberbatch und Daniel Brühl. Parallel verfolgte Marleen Lohse ihre Theaterkarriere und spielte am Leipziger Centraltheater sowie am Ballhaus Naunynystrasse Berlin. Neben der Schauspielerei gilt ihre Leidenschaft der Musik. Marleen Lohse ist Mitglied als Singer-Songwriterin der Band „Unsereins“. 2019 sah man sie in dem Kinofilm der Erfolgserie „Der Club der roten Bänder“. Es folgten weitere Filme mit ihr, u.a. „Flucht durchs Höllental“ von Marcus O. Rosenmüller“ und der Kinofilm „Cleo“, der vor kurzem gestartet ist.

Nico Sablik

Bekannt als Synchronsprecher von Daniel Radcliffe, Chris Pine und Andrew Garfield in den Harry-Potter-, Star-Trek und Amazing-Spider-Man-Filmen.

Sablik stand schon mit fünf Jahren vor dem Mikrofon. Er wurde durch den Synchronregisseur Stefan Ludwig, der ihn für ein Vorsprechen eingeladen hatte, zum Synchronsprecher. Seit 2004 ist er die deutsche Synchronstimme des Harry-Potter-Darstellers Daniel Radcliffe. Nach seinem Abitur begann er zu studieren und hauptberuflich als Synchronsprecher zu arbeiten. 2009 las er sein erstes Hörbuch, „Der magische Dieb“ von der Autorin Sarah Prineas, für den cbj-Audio-Verlag ein.

Barbara Stollhans

Barbara Stollhans studierte zunächst Philosophie und Soziologie, ehe sie sich dazu entschied, den Schauspielberuf zu ergreifen und Ende der 1990er Jahre ihre Ausbildung an der Schule für Schauspiel Hamburg absolvierte.

Sie trat unter anderem an den Hamburger Kammerspielen und am Theater in der Speicherstadt (Hamburg) auf und wurde 2001 an das Stadttheater Gießen verpflichtet. In Gießen war sie viele Jahre festes Ensemblemitglied und arbeitete mit Regisseuren wie Titus Georgi, Matthias Kniesbeck und Hermann Schein zusammen. Abgesehen davon wirkte sie bisher in den Fernsehserien „Ein Fall für zwei“ und „Der Staatsanwalt“ sowie in zwei Folgen der Reihe „Tatort“ („Der Turm“, „Das Monster von Kassel“) mit. Darüber hinaus war die in Frankfurt am Main lebende Schauspielerin in den Kinofilmen „Die Liebe und Viktor“ und „Ein Atem“ zu sehen.

William Cohn

William Cohn, geboren 1957 in Kolumbien, ist ein deutscher Sprecher, Schauspieler und Sänger. Als Ansager der Einspieler für die Talkgäste unterschiedlichster Couleur der Kultsendung „Roche & Böhmermann“, schuf er sich mit seinem unverwechselbaren Kolorit seit 2012 eine Fanbase, die sich in allen Altersklassen etabliert hat.

Seit seiner Rolle als Sidekick in der ZDF-Sendung „Neo Magazin Royale“ ist er in der deutschen Fernsehlandschaft so bekannt, wie seine bunten Pullover. Er wirkte u. a. mit bei der PRO 7 Sendung „Circus HalliGalli“, der „Lindenstraße“ (ARD), dem ZDF-Sportstudio, in WISO und dem Morgenmagazin. Die Radio – Comedy – Sendung „Der beste Tag der Welt“ ist seit 2015 einer seiner „Spielplätze“. Seit 2016 synchronisiert er bei der Serie „Die Simpsons“ den egozentrischen Nachrichtensprecher Kent Brockmann. 2018 wurde von ZDFneo die Sendung „Dinner for Cohn“ in Anlehnung an den Klassiker „Dinner for One“ als Parodie mit illustren Nichtgästen gedreht und zum Jahreswechsel ausgestrahlt.

In dem Audible Hörbuch „Up Against The Wall“ übernimmt er nun die deutsche Stimme von David Hasselhoff.

Blick hinter die Kulissen

Produktion

Eintauchen in eine andere Welt: Ein altes Backsteingebäude in Berlin-Kreuzberg. Efeu rankt sich hoch roten Mauer bis in die letzte Etage unter dem Dach. Dort findet man die Lauscherlounge, ein deutschlandweit bekanntes Studio für Hörspiele, der Besitzer des Studios: Oliver Rohrbeck. Viele kennen ihn – oder besser seine Stimme – gut, hat er doch der Figur Justus Jonas aus den ‚Drei Fragezeichen‘ seine Stimme geliehen. In der Lauscherlounge hat Lufthansa Group Communications gemeinsam mit ihrem Partner Viertausendhertz im Juni Backup aufgenommen, die erste Fiktion-Podcast-Serie.

Die Geschichte spielt in einer globalisierten Welt, geprägt von Hypermobilität. Durch die Weiterentwicklung der Verkehrsinfrastruktur spielen geografische Distanzen kaum noch eine Rolle. Jeder kann leben, wo er möchte: Wohnen in New York, arbeiten in Hamburg – alles ist möglich. Durch den intensiven kulturellen Austausch gleichen sich die Ballungsräume der Welt immer mehr an. In dieser Welt wird der technische Fortschritt auf faszinierende Weise spürbar. Hauptfiguren sind Klara, gespielt von Marleen Lohse, und Max, gespielt von Nico Sablik. Wer glaubt bei einem Hörspiel wird nur Text vom Papier gelesen – weit gefehlt. „Mimik und Körperhaltung haben enorme Auswirkungen auf die Sprache“, sagt Schauspielerin Lohse. „Ich liebe Hörspielproduktionen, da muss man nicht erst in die Maske oder warten bis das Licht ausgerichtet ist, sondern man taucht unmittelbar in eine andere Welt ein.“

Damit das Hörspiel auch richtig authentisch klingt, hat das Team nicht nur im Studio aufgenommen. Sounds, Klänge und Geräusche wurden on location im Schwimmbad, im Park und in der Berliner Shoppingmall ‚Bikini‘ eingefangen.

Sehen Sie selbst: Wir haben die Produktion unseres Podcasts mit der Kamera begleitet, von den Aufnahmen in der Lauscherlounge über die Szenen in der Bikini-Mall, bis hin zur Postproduktion in Mainz bei ZDF Digital.

3D-Audio

Optimales Hörerlebnis

Backup wurde komplett in 3D-Audio produziert. Damit bekommen die Geschichten der modernen digitalen Welt eine neue Dimension:
Durch die innovative Audio-Wiedergabetechnologie wird der Zuhörer von einem 360-Grad-Klang umhüllt. Dabei werden jegliche Soundquellen frei um den Zuhörer positioniert, so dass eine akustische Raumillusion erreicht wird, die sich kaum von der realen Raumakustik unterscheidet. Um diese Soundqualität genießen zu können, ob Zuhause oder unterwegs, bedarf es keiner besonderen Abspielmedien, 3D-Audio ist mit jedem handelsüblichem Kopfhörer erlebbar.

FAQ

Noch Fragen?

Backup erzählt die Geschichte von Klara, die durch einen Autounfall ihr Gedächtnis verliert. Sie versucht, in ihre Welt zurück- und ihre Identität wiederzufinden. Begleitet wird sie dabei von Max und ihrem Vater. Allerdings widersprechen sich die beiden in ganz entscheidenden Aussagen. Wem kann Klara vertrauen? Will Max sie manipulieren? Und was ist dran an den dunklen Bedrohungsszenarien, die ihr Vater mit Max in Verbindung bringt?

Backup ist im Kern eine Familien- und Beziehungsgeschichte, es geht um familiäre Werte im besten Sinne: Was ist Familie, was ist Beziehung wert?

Der Clou: Ein Part der erzählten Beziehungskonstellation besteht nicht aus Fleisch und Blut, sondern aus Nullen und Einsen. Die Künstliche Intelligenz „Max“ agiert in Backup als vollwertige Rolle, eine Figur mit sozialen Empfindungen und Bindungen.

Unsere Geschichte spielt in einer durchglobalisierten Welt, geprägt von Hypermobilität. Durch die Weiterentwicklung der Verkehrsinfrastruktur spielen geografische Distanzen kaum noch eine Rolle. Jeder kann leben, wo er möchte: Wohnen in New York, arbeiten in Hamburg – alles ist möglich. Durch den intensiven kulturellen Austausch gleichen sich die Ballungsräume der Welt immer mehr an. In dieser Welt wird der technische Fortschritt auf faszinierende Weise spürbar. Die Lufthansa Group ist eine visionäre, den Fortschritt prägende Instanz, die die großen Fragen nach Transport, Logistik und Technologie für die Zukunft beantwortet. Dieses Image wird hier sowohl in Bezug auf den Inhalt als auch auf die Darreichungsform als serieller fiktionaler Podcast repräsentiert.

In der Lufthansa Group wollen wir allen Kunden individuelle Angebote machen, ganz nach ihren persönlichen Bedürfnissen und Präferenzen. Im Podcast Backup geht es unter anderem um die Frage, wie viel Persönlichkeit in einer modernen Welt noch übrigbleibt, wenn diese dominiert wird durch soziale Medien, durch Assistenzsysteme und durch digitalen Angebote. Auch stellt sich die Frage, welchen Stellenwert persönliche Präferenzen haben. Diese Fragen treiben uns bei Lufthansa auch um. Zum Beispiel, wenn es darum geht, Kundenpakete mit Tickets und entsprechenden Zusatzangeboten zu schnüren. Das ist die Metaebene unserer Geschichte: Digitale Zusatzservices und Assistenzsysteme sind wichtig und notwendig, aber das Persönliche steht an erster Stelle, es prägt einen Menschen wie nichts Anderes.

KI kommt innerhalb der Lufthansa Group in verschiedenen Bereichen zum Einsatz. Mit dem Projekt „Deep Turnaround“ entwickelt Lufthansa Systems beispielsweise eine Technik, die Bodenprozesse in Echtzeit analysiert und die beteiligten Parteien informiert. Die OPS-Mitarbeiter können so gegebenenfalls gegensteuern und Verspätungen vermeiden.

Ein weiteres Projekt von LSY ist „aiOCC“, das historische Daten auswertet. Die KI macht auf Basis bisheriger Erfahrungen Vorschläge, wie der aktuelle Flugbetrieb bei Unregelmäßigkeiten angepasst werden sollte. Hier kommt ebenfalls Machine Learning zum Einsatz, also die Fähigkeit der KI, mit fortschreitender Erfahrung hinzuzulernen.

Aber auch das digitale Erlebnis des Passagiers profitiert von KI. Eine Software von LSY, die in Passagier-Apps integriert werden kann, erkennt Wartezeiten am Flughafen. Der Weg zum Gate lässt sich so besser planen.

Eine weitere KI, mit der der Passagier in Berührung kommt, trägt den Namen Elisa, Nelly oder Maria. Die Chatbots der Lufthansa, SWISS und Austrian Airlines beantworten Passagier-Fragen über den Facebook Messenger. In Sonderfällen, z.B. wenn ein Flug storniert wurde, nehmen die Chatbots – benannt nach den ersten Flugbegleiterinnen der jeweiligen Airlines – sogar Umbuchungen vor.

Als Dienstleister bietet Lufthansa Industry Solutions (LHIND) KI-Lösungen auch außerhalb des Luftverkehrs an. Den Fußballverein Fortuna Düsseldorf unterstützt LHIND zum Beispiel auf dem Weg zum smarten Stadion, das Besucherströme misst, Angaben zu Wartezeiten macht und Personaleinsätze auswertet.

Allgemeine Infos zum Thema künstliche Intelligenz finden Sie hier.

Wir wollen zum Nachdenken anregen. Denn der technische Fortschritt und die Digitalisierung bereichern zwar die Gesellschaft und unser individuelles Leben – aber nur solange wir bewusst und forschungsintensiv mit ihnen umgehen, uns immer wieder aktiv mit ihnen auseinandersetzen. Backup will die Hörer dazu anregen. Und dazu, sich immer wieder auf die eigene Persönlichkeit zu besinnen, auf das, was sie antreibt, bewegt und ausmacht.

Podcasts sind eine moderne Form der Kommunikation, die die Hörer überall erreichen und begleiten kann. Wir bei Lufthansa Group Communications realisieren aktuell verschiedene Arten von Podcasts. Darunter sind Podcasts für Mitarbeiter mit fachlichen Hilfestellungen, aber auch Podcasts, die stark auf unsere Produkte eingehen. Außerdem sind wir der Meinung, dass Podcasts über einen fiktionalen Stoff ein geeignetes Mittel sind, um etwas zu transportieren, was erst auf zweiter Ebene mit der Marke Lufthansa zu tun hat. Wir haben den Markt für Fiction-Podcasts im deutschsprachigen Raum als Entwicklungsfeld identifiziert und wollen in diesem Bereich unseren eigenen Beitrag leisten. Daher haben wir uns entschieden, das Projekt Backup gemeinsam mit unserem Dienstleister Viertausendhertz umzusetzen. 

Credits

Marleen Lohse als Klara
Nico Sablik als Max
Barbara Stollhans als Mia
und William Cohn als Tom

In weiteren Rollen:
Marti Fischer, Hendrik Martz, Isaak Dentler, Martin Leutke, Maya Becker, Rita Kahn Chen, Tilman Becker, Sonja Seipke, Bettina Conradi, Hendrik Efert, Tom Putsch und Jana Krupka

Idee: Christian Conradi, Nicolas Semak, Hendrik Efert.
Buch & Regie: Hendrik Efert
Herstellungsleitung: Marie Dippold
Dramaturgische Beratung: Lutz-Henning Wegner
Wissenschaftliche Beratung: Jochen Dreier
Produzenten: Tilman Becker und Sonja Seipke
Originalton, Sounddesign, Mischung: Marcus Fass, Renée Abe, Tom Putsch - ZDF Digital
Original Score: Renée Abe - ZDF Digital
Source-Musik: Epidemic Sound
Musik im Club: Takoi – Gugulethu

Ein besonderer Dank an Max Wittig, Viviane Efert, Johanna Steiner, das Bikini Berlin und die Berliner Bäder-Betriebe.

Fotos: Pressefoto Marleen Lohse @Christian Rinke, Making-of-Fotos @Alex Maßhold, Pressefoto William Cohn @Vera Friedrich.